SaniQ Infekt

Corona-Erkrankungen – auch in Quarantäne gut versorgt

SaniQ Infekt wird in Kooperation mit MED.digital entwickelt und angeboten

“Ein Großteil der COVID19-Patienten wird nicht primär in Kliniken versorgt, sondern befindet sich in häuslicher Quarantäne. Daher ist eine strukturierte Erfassung und der effektive Austausch der Behandlungsdaten nicht nur für den einzelnen akut erkrankten Patienten wichtig, sondern auch für die Bewältigung der Pandemie als Ganzes.”
Prof. Dr. med. Sebastian Kuhn

Corona-Erkrankungen – auch in Quarantäne gut versorgt

Was, wenn du dich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert hast, die typischen Anzeichen einer COVID-19-Erkrankung zeigst und dich in häusliche Quarantäne begeben musst? Wichtig ist nach einem positiven Corona-Test vor allem, regelmäßig deine Vitalwerte wie Körpertemperatur, Lungenwerte und Atemfrequenz zu messen und sie zu dokumentieren. Das kannst du ganz traditionell mit Stift und Block tun – oder du nutzt die Gesundheitsapp SaniQ Infekt. Im digitalen Gesundheitstagebuch der App kannst du diese Parameter nämlich direkt speichern und sie beobachten: Wie entwickeln sie sich, sind sie besonders gut oder eher schlecht? Über die App kannst du im Zweifelsfall direkt Kontakt zur Arztpraxis oder Klinik aufnehmen. SaniQ Infekt erlaubt eine fundierte, datenbasierte Diagnose und engmaschige Verlaufskontrolle, die in erster Linie dir persönlich hilft – und gleichzeitig einen wichtigen Meilenstein für die weitere Forschung darstellt!

Das sieht auch Priv.-Doz. Dr. med. Sebastian Kuhn, einer der Vorreiter und Innovatoren der digitalen Medizin, so: „Ein Großteil der COVID-19-Patienten wird nicht primär in Kliniken versorgt, sondern befindet sich in häuslicher Quarantäne. Daher ist eine strukturierte Erfassung und der effektive Austausch der Behandlungsdaten nicht nur für den einzelnen akut erkrankten Patienten wichtig, sondern auch für die Bewältigung der Pandemie als Ganzes.“ In Kooperation mit ihm und der MED.digital GmbH wird SaniQ Infekt entwickelt und angeboten.

Erfahre hier mehr über die Nachsorge von COVID-19-Erkrankungen und wie die Gesundheitsapp SaniQ Infekt dich als Patient in häuslicher Quarantäne dabei unterstützt.

Wertvolle Tipps zur Verbesserung der Lebensqualität​

Vom Frühsport bis zum Abendessen: Es gibt zahlreiche Tipps, die den Alltag von Lungenpatienten verbessern.

Tipps bei Lungenerkrankungen

Symptome lindern, Lebensqualität verbessern: Kiu hat viele Ratschläge und Tipps für Patienten mit chronischen Lungenkrankheiten. Durch die Gestaltung der Gesundheitsapp bekommst du sie jeden Tag…

mehr dazu

Tipps bei Herzerkrankungen

Was können Patienten für ihre Herzgesundheit tun? Eine ganze Menge. Kiu ist dafür der richtige Ansprechpartner. Der kleine Begleiter leitet Anwender durch die SaniQ-App und hat immer einen guten Tipp parat.

mehr dazu

SaniQ Infekt – die Gesundheitsapp auf Rezept

Du bist mit einer COVID-19-Erkrankung in häuslicher Quarantäne? Dann lass uns deinen Alltag ein Stück besser machen: Lade dir dazu jetzt die Gratis-Demo aufs Handy! Das Beste? Die Kosten für die Gesundheitsapp werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Vitalwerte messen

Zur erfolgreichen Nachsorge bei einer COVID-19-Erkrankung ist es wichtig, die Vitalparameter wie Körpertemperatur, Lungenwerte und Atemfrequenz regelmäßig zu messen.

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen SaniQ-Newsletter an, um aktuelle News rund um Ihre Lieblingsapp zu erhalten. Einfach Name und Mail-Adresse rechts eingeben und in der ersten Mail auf den Bestätigungslink klicken.