Herzwerte messen

Bei einer Herzkrankheit ist es wichtig, die Vitalwerte regelmäßig zu messen. Das aus mehreren Gründen:

Veränderungen feststellen

langfristig steigende oder fallende Werte weisen auf eine Veränderung der Krankheit hin.

Medikation definieren

die Werte zeigen an, ob die Medikation korrekt eingestellt ist.

Anzeichen erkennen

starke Abweichungen können ein Anzeichen für eine akute Erkrankung sein.

Kontrolle

die Daten liefern die Grundlage für eine fundierte, datenbasierte ärztliche Diagnose und Verlaufskontrolle.

Bei der Messung gibt es zwei Herausforderungen, die du mit SaniQ mühelos meisterst. Erstens die korrekte Ausführung: Du benötigst ein bluetoothfähiges Blutdruckmessgerät. Wo du die Manschette anbringst und wie du deinen Arm dabei halten musst, geht jeweils aus den Herstellerangaben hervor. Zweitens ist es wichtig, die Werte lückenlos zu dokumentieren. Nur so kann dein Arzt Trends erkennen und gegebenenfalls handeln. SaniQ bietet dir dafür ein intuitiv bedienbares Gesundheitstagebuch, das deine Herzwerte speichert. Kiu begleitet dich gerne und gibt dir weitere Hilfestellung. Die Werte können direkt an deinen Arzt übertragen werden. So kann dein Arzt jederzeit eingreifen und die Medikation anpassen – egal, wo du bist.

Routine wie beim Zähneputzen

Die gute Nachricht: Du bekommst schnell Routine beim Herzwertemessen. Viele Anwender berichten, dass ihnen der tägliche Check so selbstverständlich von der Hand geht wie das Zähneputzen.